Die Seite wird geladen ...

 

 

 

Menüpunkt
Menüpunkt
Menüpunkt
Menüpunkt
Beruf Altenpflege

Wer in der Altenpflege arbeitet, hat ständig Kontakt zu anderen Menschen: zu den Pflegebedürftigen, ihren Angehörigen und Freunden, zu Ärzten und Therapeuten und natürlich zu Kolleginnen und Kollegen. Man ist miteinander im Gespräch, damit die Menschen die Unterstützung und Pflege erhalten, die ihnen gut tut. Als Altenpflegerin oder Altenpfleger kommt es oft auf Ihre Beurteilung an, wenn es darum geht, Wege und Lösungen zu finden, die die Bedürfnisse und Fähigkeiten des Einzelnen berücksichtigen. Klar, dass dabei Einfühlungsvermögen genauso gefragt ist wie Wissen, Kenntnisse und Verantwortungsbewusstsein.

Einfühlungsvermögen und Verantwortungsbewusstsein sind in der Altenpflege besonders gefordert. Es mag einem Gesunden banal erscheinen, einem anderen beim Anziehen oder Essen zu helfen. Doch scheinbar Banales so zu tun, dass der pflegebedürftige Mensch Wertschätzung spürt und seine Würde behält, ist eine Kunst. Um Verantwortung und Kenntnisse geht es vor allem bei der pflegerischen, medizinischen und therapeutischen Betreuung. Pflegekonzepte, Therapien und Verordnungen müssen sorgfältig umgesetzt werden. Dabei gehört es auch zu Ihren Aufgaben zu erkennen, ob es dem pflegebedürftigen Menschen dabei gut geht oder ob er beispielsweise über- oder unterfordert wird.